Trio Toccabile – Anita Wysser, Monika Moser, Christof Mohr (15. September 2013)

Kirche Aarberg 17h

Anita Wyss, Querflöte Monika Moser, Gitarre Christoph Mohr, Cello

Sonntag 15. September 2013

Kirche Aarberg 17h

Abendkasse CHF 25

Trio Toccabile

Bei einem Ensemble mit Gitarre ist die spanische Musik naheliegend. In den Programmen des Trio Toccabile nimmt sie einen immer wiederkehrenden Platz ein. Toccabile wird abgeleitet vom italienischen toccare, (innerlich) berühren.
Anita Wysser und Monika Moser konzertierten bereits jahrelang als Duo. Ihre CD ist beliebt und ist oft auf Swiss Classics zu hören. Es folgten Radiound TV-Aufnahmen. Zusammen mit Christof Mohr entsteht 2010 aus dem Duo das Trio Toccabile. Mit dem Cello werden die unteren Gitarrenstimmen optimal ergänzt, es entsteht mehr Raum für die Melodieführung.
Die geschickte Kombination von stilistisch verschiedenen Musikperlen, die Möglichkeiten von Trio, Duo und Solo, bieten einen wahren Hörgenuss.
Im Sommer 2013 ist das Trio wieder nach Japan eingeladen worden, um in zwei bedeutenden Klöstern in Gifu und Okayama zu konzertieren.
Kann sich andrerseits schon dem virtuosen Violin-Part, den aufregenden Synkopen oder den melancholischen Stimmungen der Musique Tzigane entziehen?
Die Instrumente werden rein akustisch gespielt!
Mit ihrem unglaublich schönen Instrumentarium können die 3 Berufsmusiker jedoch einen immensen Klang entwickeln.
Der Konzertbesucher wird verwöhnt mit einer echten Django Reinhardt-Gitarre, einer Guarneri-Geige aus dem Jahre 1707, einem Vega-Banjo aus der Zeit der Hot Five von Louis Armstrong, einem über 300 jährigen Kontrabass, einem Sopransaxophon aus New Orleans, gebaut um 1920…
Das Quantett Johannes Kobelt blickt inzwischen auf eine 40-jährige internationale Konzerterfahrung zurück.

CHF 25

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.